Bei der derzeitigen Haushaltslage genügt es nicht, nur so viel zu investieren, um gerade noch den Status Quo zu erhalten

Veröffentlicht am 29.08.2018 in Landespolitik

Die SPD-Landtagsfraktion erneuert ihre Forderung, die Investitionen des Landes zu erhöhen. SPD-Finanzexperte Rainer Stickelberger äußert sich mit Blick auf die heute vorgestellte Bilanz der Staatlichen Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg wie folgt: „Bei der derzeitigen Haushaltslage genügt es nicht, nur so viel zu investieren, um gerade noch den Status Quo zu erhalten. Es braucht stattdessen deutlich höhere Investitionen von insgesamt rund 1,5 Milliarden Euro, um das staatliche Eigentum des Landes zu sichern und die prächtigen Kulturstätten des Landes auch in Zukunft erlebbar zu machen.“

 

 

       

Newsletter