Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

08.12.2016 in Topartikel Pressemitteilungen

SPD will bezahlbaren Wohnraum: Klotzen statt kleckern

 

Wohnbauexperte Daniel Born: „Die Wohnraum-Allianz hat eine ganze Reihe guter Vorschläge für den Wohnungsbau gemacht. Nun muss Grün-Schwarz bei der Umsetzung aber Gas geben“ Wirtschaftsministerin blockiert sozialen Wohnungsbau.

 

07.12.2016 in Presse im Wahlkreis

Rumänischer Schatz im Mannheimer Norden: Die Kirche „Auferstehung Christi“- Käfertal

 

Nicht nur von außen ist die rumänisch-orthodoxe Kirche in Mannheim Käfertal ein Blickfang, davon konnten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger bei der im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Schätze im Mannheimer Norden“, zu der der Mannheimer Landtagsabgeordnete Stefan Fulst-Blei (SPD) eingeladen hatte, überzeugen.

 

07.12.2016 in Unterwegs

50. Jahrestag der Deutsch-Israelischen Gesellschaft in Mannheim

 

Heute Abend bin ich beim 50. Jahrestag der Deutsch-Israelischen Gesellschaft in Mannheim. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum und Danke an alle Aktiven um den Vorsitzenden Hannes Greiling für ihr Engagement!

 

07.12.2016 in Landtagsfraktion

AK Wirtschaft der SPD-Landtagsfraktion zu Besuch an der Börse Stuttgart

 

Der AK Wirtschaft der SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg zu einem Gespräch an  der Börse Stuttgart. Vielen Dank für die Einblicke!

 

 

07.12.2016 in Pressemitteilungen

Diskussion um Ankunftszentrum zur Flüchtlingsaufnahme im Mannheimer Norden

 

Fulst-Blei: "Nikolas Löbel hat die Verhandlungsposition der Stadt Mannheim geschwächt" .

Kritisch bewertet der Landtagsabgeordnete für den Mannheimer Norden, Dr. Stefan Fulst-Blei, das politische Agieren des CDU-Kreisvorsitzenden Nikolas Löbel. Löbel hatte am 16. November 2016 unmittelbar nach Bekanntwerden der Landesregierung, möglicherweise ein Ankunftszentrum in Mannheim einzurichten geschrieben: „Daher ist es eine gute Nachricht, dass die Ansiedlung eines Drehkreuzes in Mannheim mit einer Befreiung von Anschlussunterbringungen von Flüchtlingen für unsere Stadt verbunden ist.“

 

 

 

       

Eine Milliarde für Bildung

Newsletter