Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg

11.12.2017 in Wahlkreis

Protestaktion bei GE MA-Käfertal

 

Der Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Andreas Stoch und ich sind vor Ort, um die Beschäftigten von GE bei ihrem Kampf um den Erhalt der Arbeitsplätze zu unterstützen.

 

09.12.2017 in Pressemitteilungen

Schätze im Mannheimer Norden: Als Mannheim eine Elektrizitätsstadt wurde

 

Schätze im Mannheimer Norden ist eine Veranstaltungsreihe, zu der Stefan Fulst-Blei MdL einlädt und die Möglichkeit gibt, besondere Orte kennen zu lernen. Wie der Strom in die Stadt Mannheim kam, erkundeten Bürgerinnen und Bürger beim Besuch des Elektrizitätswerks Mannheim Industriehafen in der Fradelystr., Neckarstadt. Im Jahre 1898 begann hier das Zeitalter der öffentlichen Stromversorgung und der Elektrizitätsindustrie.

 

07.12.2017 in Pressemitteilungen

Erfolg für Baden-Württemberg bei der ASMK in Potsdam

 

Zumeldung Pressemitteilung Nr. 108/2017

Manne Lucha: Erfolg für Baden-Württemberg bei der ASMK in Potsdam

SPD-Fraktionsvize Sabine Wölfle: „Es wäre für die Sache hilfreich, wenn Innenminister Strobl den gleichen Antrag auf der Innenministerkonferenz eingebracht hätte“

 

07.12.2017 in Pressemitteilungen

Neuer Wolfsnachweis in Baden-Württemberg

 

Gabi Rolland: „Risse von Nutztieren gehören zur Existenz von Wölfen. Wichtig ist schneller und unbürokratischer Ausgleich“

 

06.12.2017 in Landespolitik

SPD-Finanzexperte Peter Hofelich fordert Zukunftsdialog für einen attraktiven öffentlichen Dienst

 

Der finanzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Peter Hofelich, greift die Forderungen des Beamtenbundes nach Verbesserungen im öffentlichen Dienst auf: „Wir fordern einen Zukunftsdialog für einen attraktiven öffentlichen Dienst.“ Elemente eines solchen Zukunftsdialogs sollten dabei nach Meinung der SPD eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die konsequente Nachwuchsförderung, eine zeitgemäße Personalentwicklung, ein gangbarer Wechsel zwischen öffentlichem Dienst und privater Wirtschaft, die systematische und präventive Gesundheitsförderung sowie eine menschengerechte Nutzung der Digitalisierung bei den öffentlichen Dienstleistungen sein. Hofelich: „Letzteres muss dabei mehr sein als das bloße Übergeben von Förderbescheiden“. Während seiner Rede auf dem Gewerkschaftstag des Beamtenbundes Baden-Württemberg nutzte Hofelich auch die Gelegenheit herauszustellen, dass seine Fraktion bei den Besoldungsstufen neue Chancen im mittleren und gehobenen Dienst schaffen will.

 

 

 

       

Newsletter