Andreas Stoch: Umwelt braucht eine neue Regierung mit besserem Koalitions-Klima

Veröffentlicht am 06.11.2020 in Landespolitik

SPD-Partei- und Fraktionschef Andreas Stoch kommentiert die von Umweltminister Franz Untersteller angekündigte mögliche Verschiebung des Energie- und Klimaschutzkonzepts des Landes in die nächste Legislatur:

„Wer Minister Untersteller kennt, weiß, wie elementar wichtig ihm der Klimaschutz ist. Und man kann erahnen, wie massiv die CDU den Klimaschutz bremst, wenn der Minister nun glaubt, dass er gerade dieses Ziel nicht mehr in seiner Amtszeit umsetzen kann.“

Stoch: „Auch aus der Opposition heraus kann das kein Grund für Schadenfreude sein. Es geht für uns alle um unsere Umwelt und unser Klima, und Grün-Schwarz steht auch hier für eine Koalition, die sich blockiert, beim Schutz von Umwelt und Klima mit einem schwarzen Klotz am grünen Bein.“

„In Baden-Württemberg kann der Klimaschutz nur auf die kommende Landtagswahl hoffen – und darauf, dass danach Parteien regieren, die begriffen haben, wie elementar wichtig der Schutz unseres Klimas, unserer Umwelt und unserer natürlichen Ressourcen ist. Es braucht eine Koalition mit buchstäblich besserem Klima.“

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt folgen