18.03.2020 in Landtagsfraktion

SPD fordert Lohngerechtigkeit

 

Daniel Born: „Auch die Landesregierung ist gefragt, ihren Beitrag zu leisten“

Sabine Wölfle: „Baden-Württemberg nimmt weiterhin den unrühmlichen Spitzenplatz in Sachen Gender Pay Gap ein“

16.01.2020 in Landtagsfraktion

SPD: Transformation und Wandel für die Zukunft brauchen einen handelnden Staat nötiger denn je

 

Ergebnisse der Klausurtagung in Bad Mergentheim

Baden-Württemberg steht vor den größten Herausforderungen seit Jahrzehnten: Transformation in der Wirtschaft, die Veränderungen in Automobilindustrie und Mobilität und die Aufgaben für den Schutz von Klima und Umwelt erfordern einen gewaltigen Wandel. Die SPD ist davon überzeugt, dass ein handelnder und verantwortlicher Staat diesen Wandel in einem Maß mitgestalten muss, das in der gesamten jüngeren Vergangenheit nicht üblich und vielleicht auch nicht nötig war. „Wir sind davon überzeugt, dass der Zeitpunkt gekommen ist, an dem Baden-Württemberg einen aktiv gestaltenden Staat sehr nötig hat“, so Fraktionschef Andreas Stoch.

16.01.2020 in Landtagsfraktion

Sabine Wölfle: „Lage in der Kurzzeitpflege erfordert weit mehr als einen Tropfen auf den heißen Stein“

 

Sabine Wölfle, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, vermisst angesichts der Lage in der Kurzzeitpflege eine angemessene Reaktion der Regierung: „Minister Lucha ist Mitte des letzten Jahres endlich aus dem Dornröschenschlaf aufgewacht und hat eine ‚Besorgnis erregende Situation‘ in der Versorgung mit Kurzzeitpflegeplätzen festgestellt. Der Einsatz von wenigen Restmitteln sowie die einmalige Neubewilligung von zwei Millionen Euro durch die grün-schwarze Koalition sind im Hinblick auf die Situation in BadenWürttemberg jedoch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein und völlig unambitioniert.“

19.12.2019 in Landtagsfraktion

Jonas Weber: „Rahmenbedingungen für den Justizvollzug kontinuierlich weiterentwickeln!“

 

Zur Pressekonferenz von Justizminister Guido Wolf äußert sich der Strafvollzugsbeauftragte der SPD-Landtagsfraktion, Jonas Weber, wie folgt: „Es ist gut, dass der Justizminister nun auch ein Konzept vorlegt, um die neu geschaffenen Stellen im Justizvollzug entsprechend mit Leben zu füllen. Gerade kleinere Justizvollzugsanstalten im ländlichen Raum benötigen ein entsprechendes Angebot für ein professionelles und modernes Werben um die besten Köpfe. Das bisherige Angebot an die Bewerberinnen und Bewerber ist einfach zu gering, um den Bedarf adäquat decken zu können.“

12.12.2019 in Landtagsfraktion

Dr. Boris Weirauch: „Unternehmen schauen in die Röhre“

 

Wenn die Wirtschaftsministerin bei der Aussetzung der Digitalisierungsprämie von einer ,technischen Pause‘ spricht, ist das allenfalls ein ungelenkes Ablenkungsmanöver für ihre Versäumnisse oder ihre mangelnde Durchsetzungsfähigkeit im Kabinett“, kritisiert Dr. Boris Weirauch, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion:

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt folgen