Für Mannheim im Landtag

Dr. Stefan Fulst-Blei

16.02.2024 in Pressemitteilungen

Stefan Fulst-Blei: „Eine weitere Schludrigkeit, die unsere Schulen ausbaden müssen“

„Die grün-schwarze Landesregierung setzt bei der Neuauflage der Bildungsplattform die unendliche Geschichte von Pleiten, Pech und Pannen fort und legt eine weitere Bauchlandung hin“ Dr. Stefan Fulst-Blei, bildungspolitischer Sprecher: „Nach einer derart desaströsen Vorgeschichte hätte man doch meinen sollen, dass die Landesregierung nun endlich liefert. Aber einmal mehr müssen unsere Lehrerinnen und Lehrer sogar auf einheitliche Mailadressen warten, und von der Bildungsplattform ist nichts zu sehen. Wie lange noch? Nach den falschen Versprechungen werden und werden wir jetzt gleich auf unbestimmte Zeit vertröstet. Sarkastisch könnte man hinzufügen: Wer braucht denn im Jahr 2024 schon eine Mailadresse?“

 

05.02.2024 in Pressemitteilungen

Dr. Stefan Fulst-Blei: „Digitale Endgeräte müssen selbstverständlich sein.“

„Ich sehe viel Licht, aber immer noch zu viel Schatten.“ so Dr. Stefan Fulst-Blei, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion zur forsa-Umfrage des Verbands Bildung und Erziehung. „Digitale Endgeräte für alle Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler oder schnelles Internet an unseren Schulen müssen selbstverständlich sein. Die schnelle digitale Entwicklung macht auch vor den Schulen nicht halt. Umso wichtiger ist es, dass Grün-Schwarz im Land nicht weiter für Stillstand sorgt.“

 

02.02.2024 in Pressemitteilungen

Dr. Stefan Fulst-Blei begrüßt Einigung: "Mit dem Startchancen-Programm gibt der Bund die richtige Richtung vor"

„Damit gibt der Bund die richtige Richtung in der Bildungspolitik vor: Wir müssen mehr für die Kinder tun, die Unterstützung brauchen. Das Startchancen-Programm hilft uns, Probleme an unseren Schulen zu lösen. Die Kinder, die die größte Unterstützung brauchen, werden diese so auch bekommen: mehr Schulsozialarbeit, mehr individuelle Förderung, bessere Bildung. Allein Baden-Württemberg erhält mehr als eine Viertelmilliarde Euro. Insbesondere an Grundschulen braucht es jetzt Unterstützung für Schülerinnen und Schüler, die sich mit dem Lesen und Schreiben schwertun.“

 

22.01.2024 in Pressemitteilungen

SPD: Der Besuch einer KZ-Gedenkstätte soll zum Pflichtprogramm an Schulen werden

Bildungspolitischer Sprecher Dr. Stefan Fulst-Blei: „Die Landesregierung muss gegebenenfalls das notwendige Geld bereitstellen“

Das Kultusministerium plant derzeit keine verpflichtenden Besuche in KZ-Gedenkstätten für alle Schülerinnen und Schüler – unter anderem, da grundsätzlich die Teilnehmer beziehungsweise deren Eltern die Kosten für eine solche außerschulische Maßnahme selbst tragen müssen. Das geht aus einer Stellungnahme des Ministeriums auf Antrag der SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg hervor.

Dr. Stefan Fulst-Blei, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, knüpft daran eine klare Forderung: „Alle Schülerinnen und Schüler sollten während ihrer Schullaufbahn verpflichtend eine KZ-Gedenkstätte besuchen. Wenn das, wie das Kultusministerium mitteilt, auch eine Frage des Geldes ist, sollte die Landesregierung eine Lösung erarbeiten und gegebenenfalls das notwendige Geld bereitstellen.“

 

19.01.2024 in Pressemitteilungen

Bild v.l.n.r: Marco Armbrust, Stephanie Klingenmeier, Dr. Stefan Fulst-Blei, Panajotis Neuert

Persönlicher Neujahrsgruß von Dr. Stefan Fulst-Blei MdL für Pflege im Quadrat

Wir kommen auch, wenn andere nicht mehr klatschen

Es hat schon Tradition, dass der Landtagsabgeordnete Stefan Fulst-Blei zum Jahresbeginn eine Senioreneinrichtung im Mannheimer Norden besucht. Mit einem Präsentkorb im Gepäck, gefüllt mit Kaffee und süßen Leckereien, machte sich Dr. Stefan Fulst-Blei auf den Weg zum ambulanten Pflegedienst Pflege im Quadrat im Stadtteil Mannheim Schönau. Er überreichte den Präsentkorb als Dankeschön für die geleistete Arbeit in Vertretung für alle Mitarbeiter an Panajotis Neuert (Geschäftsführer), Stephanie Klingenmeier (Pflegedienstleitung) und Marco Armbrust (Prokurist).