Dr. Stefan Fulst-Blei: „Die Kultusministerin wird nicht müde, jegliche Verantwortung von sich zu weisen“

Veröffentlicht am 02.09.2019 in Landespolitik

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Bildungsexperte der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Fulst-Blei, sieht sich insbesondere mit Blick auf den Unterrichtsausfall an den Gymnasien in seiner zentralen Kritik an der grün-schwarzen Bildungspolitik bestätigt: „Es ist ein großer Fehler, dass die Landesregierung die Streichung von über 1.000 Lehrerstellen immer noch nicht zurückgenommen hat. Die Folgen sind anhand des gestiegenen Unterrichtsausfalls zu sehen. Der Schlüssel zur Verbesserung der Unterrichtsversorgung wäre vor allem, dass die Kultusministerin sich diese Aufgabe zu eigen macht. Über drei Jahre nach Amtsübernahme wird Dr. Susanne Eisenmann jedoch nicht müde, jegliche Verantwortung von sich zu weisen. Die Schulen haben nichts davon, wenn Eisenmann ihre Vorgänger der Planungsunfähigkeit bezichtigt, Gewerkschaften die Kompetenz abspricht und die Lehrkräfte unter Druck setzt“, so Fulst-Blei.

 

 

       

Newsletter