Fulst-Blei: „Mehr Tempo beim Schulbau auf der Gartenstadt“

Veröffentlicht am 23.06.2021 in Pressemitteilungen

Landtagsabgeordneter Stefan Fulst-Blei hat zu einem digitalen Austausch zum Thema „Zu-kunft der Schulen in der Gartenstadt.“ eingeladen.

Gemeinsam mit Lutz Jahre, dem Leiter des Fachbereiches Bildung der Stadt Mannheim, diskutierten die Teilnehmenden, darunter die Schulleitungen der Alfred-Delp-Schule und der Waldschule, Kirsten Mühlum und Jörg Schuchardt die notwendigen Schritte und Probleme der anstehenden Schulbauprojekte. Moderiert wurde die Diskussion von der stellvertreten-den Fraktionsvorsitzenden, Isabel Cademartori.

Beide Schulen warten schon lange auf die Maßnahmen, die immer wieder auch durch kon-zeptionelle Fragen verzögert wurden. „Wohin es gehen soll, ist nun aber insbesondere pä-dagogisch geklärt. Jetzt müssen wir für die Gartenstadt vorankommen“, so Fulst-Blei. Allerdings befindet sich der Baufortschritt bei den Schulen in unterschiedlichen Stadien.

Einleitung der ersten Planungsphase

So steckt die Bauplanung bei der Alfred-Delp-Schule noch in den Kinderschuhen, dort soll die Schule neu gebaut und um ein Ganztagesangebot erweitert werden. Kirsten Mühlum wünscht sich nach einer langen Vorbereitungsphase einen baldigen Baustart. Die Prozesse für die Einleitung der Maßnahmen bezeichnete sie als „zu schleppend“. Stefan Fulst-Blei zeigte sich verständnisvoll und betont „Wir brauchen jetzt Phase 0.“ In dieser Phase gibt es eine Reihe von Arbeitsgesprächen zwischen den Parteien, die am Neubau beteiligt sind.

Einweihung der neuen Alfred-Delp-Schule 2027?

Lutz Jahre kündigte angesichts dieser langen Wartezeit an: „Ich bin zuversichtlich, dass wir die erste Planungsphase bis Ende 2021 einleiten werden können.“ Des Weiteren stellte er den Beginn des Architektenwettbewerbs im Laufe des Jahres 2022 in Aussicht. Fertiggestellt würde der Neubau laut Jahre allerdings erst 2027. Auch Stadtrat Stefan Höß, Sprecher für Kinder und Jugend sowie Mitglied im Bildungsausschuss, betont, man habe die Schule im Blick: „Die Alfred-Delp-Schule ist für uns ein wichtiges Anliegen und da werden wir auch für kämpfen.“

Baubeginn der Waldschule

Anders sieht es bei der Waldschule aus: So lobt Jörg Schuchardt den Beginn der Maßnahmen an seiner Schule: „Es ist schön, dass jetzt endlich was passiert.“ Dort werden in naher Zukunft zusätzlich sechs neue Klassenzimmer und weitere Räumlichkeiten entstehen. Allerdings kritisiert er die maroden Außensportanlagen, die gerade in Zeiten der Corona-bedingten Bewegungsmangels bei Jugendlichen wichtig seien. Größtes Frustthema sei aber die schleppende Digitalisierung: „Es kann nicht sein, dass eine Schule im Februar 2020 ei-nen detaillierten Medienentwicklungsplan abgibt und dass bis Juni 2021 immer noch nichts Erkennbares passiert ist.“

Zum Schluss resümiert Fulst-Blei: „Ich freue mich, dass unser Antrag bei den letzten Haushaltsberatungen jetzt dazu geführt hat, dass es bei der Waldschule endlich los geht. Wir wissen nach dem heutigen Abend, wo wir stehen, und wir müssen schauen, dass wir da jetzt vorankommen und dranbleiben. Für die SPD ist klar: Auch in schwierigen Zeiten müssen Investitionen in Schulen Vorrang haben!“

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt folgen