SPD zu Herabstufung der Kreditwürdigkeit des Landes

Veröffentlicht am 18.08.2020 in Landtagsfraktion

Peter Hofelich: „Landesregierung muss jetzt auch Unbequemes unternehmen“

Die Herabstufung der Kreditwürdigkeit Baden-Württembergs durch die Ratingagentur Standard & Poor's kann für den Finanzexperten der SPD-Landtagsfraktion Peter Hofelich kein Zustand auf Dauer sein: „Zur unabdingbaren Rückkehr zu Triple A gehört jetzt, dass Grün-Schwarz auch Unbequemes unternimmt. Insbesondere muss die Regierung sagen, welche im Doppelhaushalt vorgesehenen Ausgaben nicht getätigt und eingespart werden müssen.“

Standard & Poor’s hat die Kreditwürdigkeit des Landes zuletzt von der Höchstbewertung AAA auf AA+ mit stabilem Ausblick herabgestuft und dies mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie begründet. Das Rating der Kreditwürdigkeit kann auch Auswirkungen auf die Konditionen von Krediten haben, die das Land aufnehmen muss.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt folgen